schnapsgalerie spendel apfelschnaps

apfelbrand


Apfelschnaps

GRAVENSTEINER APFEL
Der Apfel aus Gravenstein; im dänischen Schlossgarten zu Gravenstein um 1700 angebaut und unlängst zum „Nationalapfel Dänemarks“ erkoren, erfreut
sich der auch im Lavanttal heimische Apfel an großer Beliebtheit. Seinem hohen Zuckergehalt und dem typisch säuerlichen Geschmack verdankt der Gravensteiner seine Bestimmung als Backzutat. Im destillierten Zustand vermittelt er den Inbegriff einen Apfelbrandes; fruchtig,
frisch und ehrlich.

JONATHAN APFEL
Diese süße und zugleich feinsäuerliche Apfelsorte wird landläufig gerne als Speiseobst verwendet und findet auch oft den Weg in den einen oder anderen Apfelstrudel. Seine wahre Bestimmung findet er jedoch im Maischefass. Der Jonathan hat seine Heimat in Ungarn, zählt aber schon seit mehreren Generationen zum Heimischen. Als Destillat offenbart er ein samtig weiches Apfelaroma, das gerne Erinnerungen an Jahrsmarkts-Bratäpfel aufkommen lässt.



LAVANTTALER  BANANENAPFEL
Wahrhaftig ein Exot, diese „Lavanttaler Banane“; die Exotik schwindet aber schnell, bei dem der sich erklären lässt, dass diese Frucht zum Ende des 19. Jahrhunderts aus Massachusetts/USA zu uns ins Lavanttal importiert wurde. Den zweiten Teil seines Namens verdankt der Apfel seinem bananenähnlichen, etwas mehligen Geschmack. Viel schwieriger als der Import um 1880 stellt sich aber heutzutage die Verarbeitung dieses Apfels dar. Die kurze Lagerfähigkeit erfordert viel Fingerspitzengefühl bei der Bestimmung des Erntezeitpunktes. Einmal als Destillat haltbar gemacht, erlaubt es diese Frucht, sie in einen herrlichen Apfelbrand
zu verwandeln.

birnenbaum

birnenschnaps
spargel & Co
zwetschken und andere kerne

spendel-schnaps@aon.at
mobil: 0664 3831 586
Kontakt